Gehrden

Sven Ilsemann (rechts)
Sven Ilsemann (rechts)

Ob in Buchholz, Steinfurt, Oberhausen oder Borsum – das TSH-Team war zuletzt bei vielen Rennen vertreten und hat dafür auch zahlreiche Kilometer im Auto verbracht.

Nachdem es bei den letzten Wettkämpfen für insgesamt lediglich vier Top-20-Platzierungen gereicht hat, sorgt Masters-II-Fahrer Sven Ilsemann nun für das nächste Podium der aktuellen Saison.

Beim Bürgerpreis in Gehrden wird der TS-Harburger aus einer Ausreissergruppe heraus Dritter hinter Mario Kelterborn (Il Diavolo Wilier) und Christian Hamburg (Von Hacht Masters).

Betriebssport-Meisterschaft

dm_bs_cn_2014
Jan Kerbusk (Mitte)

Hochgearbeitet: Das TSH-Team erringt bei den Hamburger Betriebssport-Meisterschaften zwei Podest-Plätze.

Zuvor machten Dauerregen, rutschige Straßen und zahlreiche Stürze die Samstagsarbeit zusätzlich schwer.

Jan Kerbusk (SG Gruner + Jahr / SPIEGEL) wird Dritter in der Klasse Masters-1, ebenso Sven Ilsemann (BSG Aurubis) in der Kategorie Masters-2.

In der Deutschen Meisterschaft werden Rang Sieben bzw. Vier für die TSH-Sportler notiert.

LV-Meisterschaft

Foto 04.05.14 15 05 06 II
Sarah Berndt, Susanne Plambeck, Anne Bertram

Im vergangenen Jahr schon Dritte, darf sich Sarah Berndt 2014 nun sogar Vize-Meisterin der Nordverbände nennen. Nach vier welligen Runden a 14 Kilometern rund um das mecklenburgische Pötenitz sprintet die TSH-Sportlerin auf das Podest der Frauenklasse.

Bereits am Tag zuvor gewinnt Team-Kollege Fred Kerlin die Nordmeisterschaft im Einzelzeitfahren der Masters-2. Mit einem eindrucksvollen Schnitt von 44,9 Km/h legt Kerlin die 12 Kilometer in Selmsdorf zurück.

Im Wettkampf der Elite-ABC belegte Bernd Pietschak nach 23,5 Kilometern den zehnten Rang.

RTF Harburg

Alte Strecke, neue Fahrer: Zur Abwechslung an einem rennfreien Sonntag stand heute die traditionelle RTF Elbe Classic der Harburger RG auf dem Programm. Die TSH-Truppe konnte so mit rund 1000 anderen Sportlern ambitioniert trainieren. 110 anspruchsvolle Kilometer, durch den von vielen Ausfahrten bestens bekannten Landkreis Harburg, wurden in gut drei Stunden zurückgelegt.